Goodby Miko

Am 12.08.2021 ist unser geliebter Sohn Miko verstorben. Er erlitt wenige Stunden nach einer Hüftoperation einen Atmen- und Herzstillstand. Trotz intensiver Reanimationsversuche gelang es dem Ärzteteam nicht ihn wieder ins Leben zurück zu holen.

Miko wurde dreieinhalb Jahre alt. Mit 5 Monaten war bei ihm eine schwere Hirnschädigung diagnostiziert worden, die mit Epilepsie und schweren Spastiken einherging. Aufgrund dessen konnte er nicht selbstständig sitzen und seine Arme und Beine nicht koordiniert bewegen.

Miko hatte ein kurzes aber erfülltes Leben. Er war ein Happy Boy, der oft lachend aufwachte, sich an blauem Licht, umfallenden Gegenständen oder plötzlichem Niesen mit glucksendem Lachen erfreute. Er liebte Musik, Hundegebell, Avocados, Teewurststulle, Kopfsteinpflaster, … Mit seinem mitreissenden Lachen, seinen ultralangen Wimpern und seinem wuscheligen Haaren gewann er jedes Herz.

Wir danken all seinen Freundinnen und Freunden, betreuenden Ärzt:Innen, Pfleger:Innen, Betreuer:Innen, Therapeut:Innen und all jenen die uns unterstützt haben dem kleinen Mann solch ein tolles Leben zu ermöglichen. Wir wissen Miko hat jeden Tag auf dieser Erde geliebt und wir sind zutiefst dankbar, dass wir seine kleine Seele auf diesem Teil ihrer Reise begleiten dürften.

Am 11. September ab 15:00 wird es ein Abschiedsfest in einem fröhlichen Rahmen geben. Wir möchten Euch und Eure Lieben gerne eingeladen mit uns Mikos Leben und Lebensfreude zu feiern. Lass uns bitte wissen ob Ihr kommen möchtet, das erleichtert uns die Planung 🙂

Wenn ihr jetzt ein paar persönliche Worte hinterlassen wollt könnt ihr das hier in den Kommentaren tun oder in einer Chatgruppe auf Signal, Telegram oder Whatsapp.

Kommt bitte auch gerne auf diese Seite zurück, denn wir werden sie nach und nach mit Fotos und/oder schönen Geschichten anreichern.

28 thoughts on “Goodby Miko

  1. Ach Ihr lieben Herzensmenschen. Mir stehen die Tränen in den Augen. Ich bin ganz sicher, dass zwischen dem Ort wo Miko ist und uns hier eine Verbindung bestehen bleibt die ewig hält. Diese Verbindung spüre ich zu Menschen die gingen, wenn ich sie sehr liebte. Ich kann nicht mehr sagen im Moment außer dass ich Euch drei sehr tief in meinem Herzen trage. Und diese Szene mir einfällt, mit Miko und unserem Hund Thio, die sich auf so sanfte Weise ohne Worte verstanden haben. Ach man, das Leben ist nicht fair. Seid umarmt und fest gedrückt. Eva

  2. Hallo Ihr beiden,

    das ist ja furchtbar. Der kleine süße Fratz. Auch wenn wir uns lange nicht gesehen hatten, kann ich mich noch an Mikos Lebensfreude und seinen Charme erinnern. Carl und Miko hatten ja immer so schön gekuschelt und Spass zusammen gehabt. Kann mir gar nicht vorstellen, dass er nicht mehr unter uns ist.

    Ich bin sehr traurig und wünsche Euch von Herzen alles Gute. So eine Seite ist eine tolle Idee und ich freue mich auf weitere Bilder und Infos. Freue mich Euch mal wieder zu sehen.

    Liebe Grüsse,

    Mel

  3. Hey ihr Herzensmenschen!
    Passende und schöne Worte. Ich bedank mich dafür, dass ich euch mit Miko dieses Jahr kennenlernen durfte und ich glaube jeder der ihn traf nahm daraus ein ganzes Stück mehr Lebenswille und Freude.
    Bin in Gedanken bei euch.
    Marcus

  4. Hallo,

    das ist so schade, er war so kraftvoll und fröhlich. Wir werden ihn auch vermissen. Alles Liebe und Gute an Euch in dieser traurigen Zeit. Wir denken an Euch, Stefan un d Familie.

  5. Danke Miko für die wertvollen Momente, die Du mit mir geteilt hast! Du hattest es nicht leicht und hast trotzdem mein Leben so wundersam berührt. Danke auch Familie Minagawa, dass ihr so viel Kraft aufgebracht habt, um Mikos Aufenthalt so wohlfühl-fähig wie möglich zu gestalten und uns allen diese Begegnung zu schenken ..ich hab euch so lieb!

  6. Ihr Lieben,
    Mico war ein wahrer Sonnenschein. Mit seiner reinen Freude hat er mich gelehrt, die Schönheit und Wunder auch in den kleinsten und einfachsten Dingen zu sehen, und das jeder von uns sein eigenes Maß ist. Was dem einen ein kleiner Schritt ist dem anderen das Ersteigen eines Berges. Und Mico hat mit euch beiden ganze Gebirge erstiegen, voller Liebe und mit staunnden Augen. Daniel und Familie

  7. Lieber Yan,

    Miko, was für ein strahlender Sonnenschein, was für ein Schicksal, was für mutmachende, warmherzige Worte!!

    Ich kann mir als Papa von vier Söhnen einigermaßen vorstellen, wie fordernd das für euch emotional sein muss, wie sehr ihr Miko bei aller Dankbarkeit schlicht und ergreifend vermisst. Toll, dass ihr zugleich erfüllt seid mit so viel starken und positiven Erinnerungen und Gefühlen.

    Ich wünsche Euch alle Kraft der Welt!

    Herzlich, Florian

  8. Ihr Lieben Herzmenschen,
    der kleine Miko hatte die wundervollsten Eltern, die er sich wünschen konnte. Und sicher war er genau deswegen so ein lebenslustiger Strahlemann. So schön, dass Ihr ihm das ermöglicht habt. Es müsste viel mehr Menschen wie Euch geben! ❤️

    Fühlt Euch von Herzen ganz fest umarmt,

    Wolfgang und Silke

    • Liebe Nadine,

      bei meiner letzten Visite in Berlin, habe ich von unserer lieben Marion erst von der Krankheit von Miko erfahren und war damals schon zu total berührt und habe aber eure Liebe und Hingabe bewundert. Ich fühle mit euch,

      Ralf

  9. Liebe Nadine, lieber Yan,
    Einmal habe ich gelesen, dass jeder Mensch vom Gott so viel Zeit auf der Erde bekommt, wieviel er braucht, um heilig zu werden.
    3.5Jahre war es bei Miko. Fuer uns zu kurz, fuer ihn genau die richtige Zeit. Seine Seele ist jetzt beim Gott und hat alles, was sie fuer Ewigkeit braucht.
    Danke, dass ihr mir gezeigt habt, was heisst unbegrenzte und unbedingte Liebe.
    ❤️

  10. Lieber Jan und liebe Nadine. Heute habe ich ohne von Micos Abschied zu wissen, besonders viel an euch 3 gedacht. Ich bin so überrascht.

    Er war für euch so ein schönes Glück und welche Freude für ihn, euch als Eltern zu haben. Diesem Glück wird so lange es euch gibt in euch bleiben, auch wenn die Abschied so schwierig ist. In mir wird auch für immer das Glück bleiben ihn kennengelernt zu haben, und jeder schöner Moment was wir mit ihn teilen durften. Ich unarme euch vom Herzen und bin Gott so dankbar für euch drei. Und ich muss sagen das ich auf euch sehr stolz bin. Wir haben euch lieb und sind für euch da.

  11. 🌟🌟🌟 ohne Worte, im Herzen bei euch, zutiefst berührt auch ohne Miko live begegnet zu sein.
    Herzensdrücker 💖Kathrin

  12. Bin so traurig und denke an Euch drei.
    Ich erinnere mich an Mikos grosse Augen, wie begeistert er durch seinen Schnulli die Wassermelone geschlürft hat, wie hingebungsvoll ihr für ihn da wart. Ihr seid eine wundervolle Familie.

  13. I have you both in my heart. So sorry to hear of this news. Such a happy boy 💙

    Hoping you are both carrying love and peace with you.

    I wish I could be there

  14. für miko

    heute morgen sah ich
    auf dem überzug meines bettes
    eine kleine spinne die
    leicht, doch: ohne mühen
    und unendlich langsam
    – in meinen augen –
    über das grobe gewebe
    des textils staksend
    ihrer wege ging

    das bett schien mir mit
    jeder bewegung der kleinen spinne
    größer zu werden und
    kein ende zu nehmen

    als ich mich einmal um und dann
    wieder dem überzug hin wendete
    war sie verschwunden

    __________________________

    an dich denkend

    johannes & Heike

  15. Es war immer so schön und berührend euch zu begegnen. Es ist unendlich traurig und Miko wird immer in unseren lebendigen Erinnerungen bleiben.

    Christoph & Mathias

  16. Dear sweet Nadine and Yan,
    I am heartbroken for you both. I so admired your devotion to your beautiful son. What a charmer he was! I had hoped to meet him soon as I am FINALLY coming to Berlin after many delays due to the state of the world. I will gladly spend time with you both and would love to go through pictures and hear stories about Miko. It seems so unfair he is gone. I just cannot believe it. Hugs, and heartfelt prayers for you both to find a way to go on.A pretty steep mountain to climb no doubt.
    until soon, Kathleen

  17. Miko hatte das allergrösste Glück Euch als Eltern zu haben. Ihr habt ihm die beste Zeit und grösste Portion Liebe geschenkt, die er nur hätte haben können. Ich denke ganz oft an Euch und hab Euch wahnsinnig lieb! Xx

  18. Für Miko

    Die magische Insel

    Es war einmal ein Mixi. Mixi war ein kleiner Junge, der Hosen trug und keine Röcke und Kleider. Nur einmal trug er ein Kleid. Das war zu Fasching. Und das zählt nicht.

    Mixi hatte eine Mama und einen Papa und ganz viele Verwandte . Eines Tages um die Weihnachtszeit trafen sich alle, um ein Familienfest zu feiern.
    Da waren sie alle: Oma und Opa, die andere Oma und der alte Franzose, Onkel und Tanten, seine 3 Cousinen und sein Cousin und Tali, der Hund.
    Mixi lag auf dem Sofa und konnte alles genau beobachten.
    Mama und Papa liefen im Raum hin und her und versuchten mit allen gleichzeitig zu sprechen.
    Es war ein einziges Gelaufe und Geraune.
    Mixi kniff seine Augen ein bisschen zu. Dann waren alle – Oma und Opa, die andere Oma und der alte Franzose, Onkel und Tanten, seine 3 Cousinen und sein Cousin und Tali, der Hund – grosse bunte Punkte, die durch den Raum waberten.

    Als er genug von dem Spiel hatte, machte er seine Augen ganz weit auf und alle waren wieder da, auch Mama.
    Da fiel Mixi ein, dass er Hunger hatte. Er machte einen Fischmund. Und Mama verstand sofort, was er wollte : die Flasche. Obwohl Mixi bald 2 Jahre alt war, trank er noch aus der Flasche, weil er schlecht schlucken konnte. Er musste auch immer langsam trinken, weil er sich sonst ganz doll verschluckte. Und wer will das schon ?
    Mama machte ihm die Flasche und ging zu Mixi auf das Sofa . Da fiel ihr ein, dass sie noch etwas mit der Oma wegen des Geburtstags von Mixi besprechen wollte. Also musste ein Helfer her.
    Der Helfer stand gleich um die Ecke. Es war Mixis Opa.
    Mixis Opa war schon ganz schön alt.
    Aber wenn er Mixi sah, war er gleich 20 Jahre jünger und strahlte. Mixi strahlte auch. Mixi und Opa machten sich an das Austrinken der Flasche. Es dauerte heute sehr lange, weil Mixi zwischendurch lieber die Augen zukniff, damit sich alle wieder in grosse bunte Punkte verwandeln konnte.
    Mixi konnte sich heute solche Faxen beim Trinken leisten, denn Opa passte genau auf, dass sich Mixi sich nicht verschluckte oder vergaß zu trinken.
    Aber irgendwann war auch diese Flasche geschafft. Und Mixi und Opa waren auch geschafft. Und was macht man, wenn man schon auf einem Sofa sitzt? Man rutscht ein bisschen runter und noch ein bisschen. Und schwubs, liegt man ausgestreckt auf dem Sofa. Genau das machten Mixi und der Opa. Sie streckten sich aus.
    Opa ringelte sich um Mixi, damit er nicht runterfallen konnte. Mixi kuschelte sich in Opas Arm. Dann schliefen beide mitten in dem ganzen Gelaufe und Geraune . Aber das störte sie auf ihrer magischen Insel nicht.

  19. Liebe Nadine, lieber Jan und lieber Miko, ich hatte dich noch eine Woche vorher im Arm und kann es immer noch nicht fassen, dass du jetzt nicht mehr hier bist!
    Du hast deinen Weg gewählt…so wie du vorher auch zu Nadine und Jan gefunden hast und ihr wart eine wundervolle Familie. Deshalb vertraue ich darauf, dass es für dich auch der richtige Weg war. Es war einfach nur so plötzlich und reißt ein tiefes Loch in die Herzen deiner Familie und aller die deinen Weg begleiten durften. Danke, dass ich euch eine Weile begleiten durfte und diese Zeit mit euch teilen konnte. Ich hab immer an dich geglaubt und dachte, wenn du aus dem Krankenhaus zurück bist geht es weiter. Jetzt muss ich das akzeptieren, dass du nicht mehr unter uns bist, aber in unseren Herzen wirst du bleiben.
    Vielen Dank euch beiden, dass ihr dem Miko so eine tolle Familie wart. Ihr seid echt ein sehr starkes Team und ich wünsche euch viel Kraft auch diese Zeit gemeinsam zu bewältigen.
    Herzlichst
    eure Manuela

  20. everytime we say goodbye, I die a little
    everytime we say goodbye, I wonder why a little
    why the gods above me, who must be in the know
    think so little of me, they allow you to go

    when you’re near, there’s such an air of spring about it
    i can hear a lark somewhere, begin to sing about it
    there’s no love song finer
    but how strange
    the change
    from major to minor
    everytime we say goodbye

    oh mikkie-moo, i’ll think forever of your infectious little giggles and i hope i can see the world a bit more like you, with your curiosity and your determination.
    shine on little diamond, i love you. i like to think that you knew that. x

  21. Liebe Nadine, lieber Yan,
    ich hab Miko leider nie persönlich kennengelernt aber wenn ich die Bilder und die Geschichten hier lese hab ich das Gefühl einen sehr lieben Menschen verloren zu haben #FanMiko, was mich sehr sehr traurig stimmt. Ich wünsche euch viel Kraft

    …fühlt euch herzlich umarmt

    Maik und Familie

  22. Danke, dass wir bei der Abschiedsfeier dabei sein durften! Wir mussten leider weg…
    Wir hoffen, dass diese Feier eine Feier für das Leben und eine nie vergessene Erinnerung an Miko ist!
    LG Eve und Heike vom Kita Team

  23. Liebe Familie Minagawa,
    Ich war sehr erschrocken, als ich vom unerwarteten Tod von Miko hörte. Eigentlich war ja mit so einem Ereignis bei ihm überhaupt nicht zu rechnen. Aber was wissen wir Menschen schon?
    Es tut mir aufrichtig leid, daß Sie Miko verloren haben. Wobei er ja weiterhin bei Ihnen ist, nur sehen können wir ihn alle nicht mehr und keine schönen Erlebnisse mit ihm haben. Sie waren wunderbare Eltern und haben alles, wirklich alles für Miko in Bewegung gebracht Er war ein glückliches Kind.
    Wie alle, die ihn kennengelernt haben, werde auch ich ihn nicht vergessen.
    Mit lieb Grüßen
    Fr.Knist

Leave a Comment